Clemens Kuby gelang im Jahr 2001 mit seinem Werk „Unterwegs in die nächste Dimension“ über die Formen geistigen Heilens nahezu ein Kultfilm, eine Zusammenfassung von 360 Stunden schamanischer Heilarbeit. Das gleichnamige Buch ergänzt die Filmgeschichten und erzählt von weiteren Stationen der faszinierenden Weltreise zu den Schamanen. Erstmals schrieb Kuby - geboren 1947 in Oberbayern - darin auch über die eigene Spontanheilung seiner Querschnittslähmung. In 23 Jahren systematisierte er die Erfahrungen als Filmemacher (u.a. „Living Bhudda“ 1994 - Bayerischer Filmpreis) und spontan Geheilter in seiner für jeden nachvollziehbaren und seit 2005 erfolgreich praktizierten Selbstheilungsmethode Mental Healing®

 www.clemenskuby.de

Bildnachweis Clemens Kuby:

Wolfgang Breiteneicher  |   www.schneider-press.de


  • kinderprojekt
  • g_g_2014